Latein für Anfänger

"Salvete discipuli et discipulae!"

lautete die Begrüßung des lateinischen "magister", der die 4.Klassen für je zwei Stunden besuchte und die lateinische Sprache und das römische Leben vorstellte.

In diesem besonderen Unterricht standen zum einen die Entwicklung der heutigen Sprachen, die römische Lebensart und erste Vokabeln mit grundlegender Grammatik auf dem Programm.

Sehr eindrucksvoll war zum Beispiel die Kleidung der Senatoren, die sogenannte Toga. Diese konnte nämlich einem männlichen Römer nur mit Hilfe der "servi et servae" angekleidet werden, was bereitwillig zwei Mädchen übernahmen und an einem Schüler der Klasse demonstrierten. Schule schaute zur Zeit des römischen Reiches auch sehr anders als heute aus, denn in kleinen Privatklassen schrieb man auf Wachstafeln, da Papier teuer und rar war. Außerdem verblüffte die Schüler die Herkunft von deutschen Wörtern wie "Straße" von "via strata" oder das weibliche Genus "die Isar" vom lateinischem weiblichen Wort "Isara".

Am Ende der Stunde fertigten die Schüler begeistert eine eigene Papierrolle an, auf der sie die gelernten Vokabeln wir "carrus", "gladius" und "circus maximus" voller Begeisterung notierten. Das Highlight war schließlich die Verköstigung der Lieblingsspeise römischer Kinder: "malum et mel et amygdalas" (Apfel mit Honig und Mandeln), mit der sich der "magister" auch schließlich verabschiedete. Mit einem kräftigen "Vale magister!" wurde er entlassen und von manchem insgeheim als neuer Lateinlehrer an einer weiterführenden Schule gewünscht.

DSC02408DSC02412DSC02422

 

Kontakt

Grundschule Carl Orff
Lortzingweg 8
Landshut
84034
0871 / 96 58 58 50
0871 / 96 58 58 590
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ist online

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelles