Nicht mit mir! – Schütz dich vor Gewalt!

In den Wochen zwischen Fasching und Ostern wurde für die Zweitklässler der Grundschule Carl Orff erstmals der vom Deutschen Ju-Jutsu-Verband initiierte Präventions-, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs „Nicht mit mir!“ angeboten.

Nach dem Informationsabend für die Eltern brachte das fachkompetente „Nicht mit mir“ - Trainerteam im Rahmen der fünf Kurseinheiten den Kindern einfache und wirksame Techniken bei, Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen rasch zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen zu können. In Gesprächskreisen wurden mögliche Situationen besprochen und im Anschluss daran Strategien spielerisch erprobt. Bei der letzten Kurseinheit, zu der auch die Eltern eingeladen waren, durften die Kinder die erlernten Strategien zur Gewaltprävention und Selbstbehauptung an und mit den eigenen Eltern ausprobieren und üben. Der Höhepunkt zum Kursabschluss war das Durchschlagen eines Holzbrettes unter Einsatz der „Tigerkralle“, die nur im Falle einer Lebensgefahr eingesetzt werden darf. Das Informations- und Übungsheft, das die Zweitklässler mit nach Hause nehmen durften, soll an die Kurseinheiten und das Gelernte erinnern und die Kinder auf dem Weg zu selbstbewussten, starken Persönlichkeiten begleiten.

Das gesamte Programm wurde von der Schule organisiert und dankenswerterweise finanziell durch die Eltern, den Elternbeirat und den Förderverein der Grundschule Carl Orff, aber auch durch die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Landshut unterstützt.
20190410 13131020190410 115548

Kontakt

Grundschule Carl Orff
Lortzingweg 8
Landshut
84034
0871 / 96 58 58 50
0871 / 96 58 58 590
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ist online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelles

Liebe Eltern, Kinder, Gäste,

Informationen zum Corona- Virus finden Sie auf der Homepage der Staatsregierung und auf der Seite des Kultusministeriums (km.bayern.de), auf der Sie auch auf die Seiten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie des Robert-Koch-Instituts weitergeleitet werden können.

Seit Montag , dem 11.05., haben die Schulen für die vierten Klassen geöffnet, seit dem 18.05. ist auch wieder für die Schüler*innen der ersten Klassen Unterricht an der Schule. Nach den Pfingstferien starten auch die Kinder der zweiten und dritten Klassen an der Schule. Wir freuen uns sehr darauf!!!
Die Planung der Unterrichtszeiten und alle wichtigen Informationen haben die Eltern über einen Elternbrief erhalten, der im geschützten Bereich der Homepage (Carl-Orff-Infothek) eingstellt ist. Die Gruppeneinteilungen erfahren sie von den Lehrkräften.

Alle Buskinder wurden in die gleiche Zeitschiene gelegt. Der Schulbus fährt am Morgen zu den üblichen Zeiten, mittags nach Unterrichtsschluss der Buskinder, um 11.30 Uhr, und dann nochmals um 13.00 Uhr.

Eine Betreuung der Kinder findet nicht generell statt. Eine Notbetreuung wird bei Bedarf unter bestimmten Voraussetzungen angeboten. Eine Notbetreuung in den Pfingstferien findet statt (Informationen s.o.: NEUERUNG: Ausweitung der Notbetreuung ... und Notbetreuung in den Pfingstferien).

HINWEIS: Die Anmeldefrist für die Notbetreuung in den Pfingstferien ist bereits abgelaufen! Die während der Schulzeit angemeldeten Kinder werden hier NICHT berücksichtigt! (s.o. und Elternbrief vom 21.05.2020)


 

Sie finden weitere Informationen unter dem Reiter "Infos Corona" und in dem geschützten Bereich in der Carl-Orff-Infothek.

Die Schule ist über die Email- Adresse und telefonisch ( 0871/ 965 858 50, bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen) erreichbar.

Anmeldeformulare für die Mittagsbetreuung können Sie unter Schulfamilie-Mittagsbetreuung runterladen und ausdrucken.

Die Jugendsozialarbeit steht weiterhin telefonisch (0170/5410398) und per E-Mail (pia.hofstaetter@landshut.de) für Eltern und Kinder zur Verfügung!

Ich bedanke mich sehr für die hervorragende Kooperation bei der gesamten Schulfamilie und wünsche Ihnen allen, liebe Eltern, Kinder und Gäste der Homepage, trotz Allem eine schöne und viel Freude an den schönen Dingen, die es nach wie vor gibt und die wir erleben!

gez.

Beate Loria, Rektorin