• Home
  • Schulfamilie
  • Förderverein

Förderverein

Unser Ziel...
ist es, dass sich die Kinder besser mit der Schule identifizieren und noch lieber hingehen.

Unsere Gründungsidee...
war es, ein Forum zu haben für ein Miteinander von Schule, Kindern und Eltern.

Der Verein wurde 1998 von Schulleitung, Lehrern und engagierten Eltern ins Leben gerufen.In enger Zusammenarbeit mit der Schule werden die pädagogischen Aufgaben durch ein zusätzliches Freizeitprogramm für Schüler ergänzt.
Außerdem wird die Schule finanziell bei der Anschaffung weiterer Lehrmittel  und der durchführung besonderer Projekte unterstützt.

Helfen Sie  mit, Ihrem Kind Spaß an der Schule zu vermitteln, denn die ersten vier Schuljahre sind mitentscheidend für die Zukunft Ihres Kindes.

WERDEN SIE MITGLIED BEIM FÖRDERVEREIN CARL - ORFF E.V.

 Unsere Angebote...

sind vielfältig, so dass für jeden etwas dabei ist:

  • Schulfasching
  •  Sportangebote
  •  Kinderlesungen
  •  Werken, Malen, Basteln, Kochen und Backen
  •  Beteiligung an den Lernwerkstätten und bei der Schulausstattung
  • Junior-Erste-Hilfe Kurse
  • Polizeibesuch
  • Naturerlebnistage
  • Besuch der Sternwarte Seligenthal
  • u.v.m.

Unsere Ansprechpartner
1. Vorsitzender:
Herr Gernot Tezeren

2. Vorsitzender: Herr Dr. Klaus Neudecker

Kassiererin: Frau Nina Köhler

Schriftführerin: Frau Michaela Leicht

Kassenprüferin: Frau Kerstin Fischer

Besitzer: Frau Heike Eglseder, Frau Mareike Ringert, Frau Kirstin Sauter, Frau Sarah Vorholzer

So werden Sie Mitglied...

Mitglied im Förderverein kann in der Regel jede Person über 18 Jahre werden.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 18 Euro pro Jahr.
Hier können Sie die Beitrittserklärung/Aufnahmeantrag herunterladen!
(Vereinssatzung und Datenschutzerklärung)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Bankdaten für Spenden:
Förderverein Carl Orff
IBAN: DE37 7435 0000 0000 6072 58
BIC: BYLADEM1LAH

Nächste Sitzung:

Kontakt

Grundschule Carl Orff
Lortzingweg 8
Landshut
84034
0871 / 96 58 58 50
0871 / 96 58 58 590
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer ist online

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelles

Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder, verehrte Gäste,

seit einigen Wochen läuft der Schulbetrieb wieder und die gewohnten Abläufe finden mehr und mehr ihren Platz. Seit geraumer Zeit finden an der Grundschule Carl Orff die Pooltestungen statt. Dies geschieht mittlerweile routiniert und unaufgeregt, die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen machen das ganz prima!

Hier einige Hinweise :

  • Unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz findet für alle Schülerinnen und Schüler Präsenzunterricht statt.
  • Die Teilnahme am Unterricht ist für alle nicht geimpften und nicht genesenen Schülerinnen und Schülern nur mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses möglich.
  • Negativnachweise sind durch regelmäßige Testungen in der Schule möglich. Alternativ kann ein negatives Testergebnis auch künftig durch einen Test erbracht werden, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde. Zu beachten ist, dass ein solcher Test vor höchstens 48 Stunden (PCR-Test) bzw. 24 Stunden (PoC-Antigentest) durchgeführt worden sein darf. Folgende Testverfahren sind möglich:  
    - ein maximal vor 48 Stunden durchgeführter PCR-Test, ein POC-PCR-Test oder ein weiterer
    Test nach Amplifikationstechnik (Vorlage 2x pro Woche),als Testtage bieten sich dabei Sonntag und Dienstag/ Mittwoch oder Montagmorgen (vor dem Schulbesuch) und Dienstag/Mittwoch an.
    - ein maximal vor 24 Stunden durchgeführter POC-Antigentest (Vorlage 3x pro Woche).Bei einem POC-Antigentest muss der Nachweis Sonntag, Dienstag und Donnerstag oder Montagmorgen (vor dem Schulbesuch), Dienstag und Donnerstag vorgelegt werden.
  • Da gemäß § 3 Abs. 5 Nr. 2 der 14. BayIfSMV Schülerinnen und Schüler getesteten Personen vom Grundsatz her gleichgestellt sind (auch in den Ferien), ist die Ausstellung eines „Corona-Selbsttest-Ausweises“ für außerschulische Zwecke künftig nicht mehr notwendig. Sollten Sie als Eltern der Grundschule Carl Orff für Ihr Kind dennoch einen Nachweis benötigen, wenden Sie sich bitte an die Schule.
  • Für alle anderen Personen gilt die Maskenpflicht (Op- Masken oder FFP2- Masken) in der Schule und auch auf dem Schulgelände.

  • Die Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern ist weiterhin möglich, die Versorgung mit dem Unterrichtsstoff erfolgt wie im Krankheitsfall (Absprache mit den Lehrkräften!)

  • Schriftliche Leistungsnachweise (Proben) können nur in Präsenz und nach Negativtestung abgelegt werden.
  • Regelmäßiges Händewaschen, Niesetikette, Hygiene, Abstand von 1,5 m (wenn keine Maske getragen werden kann) sind weiterhin einzuhalten.
  • NEUE HINWEISE FÜR DEN UNTERRICHT NACH DEN HERBSTFERIEN
  • Sehr geehrte Eltern,
  • nun ist die Ferienwoche vorbei. Ich hoffe, Sie und Ihre Kinder konnten diese Tage genießen und viele schöne Dinge erleben.Ich möchte Ihnen die wichtigsten Punkte aus dem Schreiben des Kultusministeriums zukommen lassen, das die Schulen erhalten haben.  

    1. Erweiterte Maskenpflicht im Unterricht nach den Allerheiligenferien

     Laut Beschluss des Ministerrats gilt an den Schulen in Bayern ab Montag, 8. November auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird. 
    Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheitspuffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Bereich in die Schulen zu minimieren. 

     (...)

  • NEU: Die erweiterte Maskenpflicht gilt in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 (Grundschulen sowie Grundschulstufe der Förderzentren)  bis auf Weiteres

  •  (...)

     Wie schon zu Beginn des Schuljahres 2021/22 umfasst die erweiterte Maskenpflicht in den genannten Zeiträumen alle geschlossenen Räume, Begegnungsflächen im Schulgebäude und die Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung.

    (...)

    Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist wie bisher eine Alltags-oder Community-Maske ausreichend, das Tragen einer OP-Maske wird jedoch empfohlen. Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden. ....

     3. Intensivierte Testungen nach bestätigtem Infektionsfall in einer Klasse

    Der Ministerrat hat in seiner Sondersitzung ferner beschlossen, dass die Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse nochmals intensiviert werden. Für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, müssen in einem solchen Fall an allen Schularten an allen Unterrichtstagen negative Testnachweise erbracht werden bzw. vorliegen.

     (...)

    An Schulen, an denen PCR-Pooltests durchgeführt werden, wird innerhalb der genannten Wochenfrist für alle Schülerinnen und Schüler am Montag zu Unterrichtsbeginn – wenn an diesem Tag kein PCR-Pooltest stattfindet – ein (zusätzlicher) Selbsttest durchgeführt.
    Zusätzlich wird an Tag 5 nach dem letzten Kontakt zum bestätigten Infektionsfall ein Selbsttest in der Klasse empfohlen, falls an diesem Tag kein PCR-Pooltest vorgesehen ist. Fällt Tag 5 auf ein Wochenende oder einen Feiertag, wird der Test am nächstfolgenden Schultag nachgeholt, ebenfalls nur, sofern dann kein PCR-Pooltest vorgesehen ist. 

     (...)

     Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde kann im Einzelfall die Teilnahme an den intensivierten Testungen auch für geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler sowie zusätzliche Testungen auch für geimpfte oder genesene Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätige Personen anordnen. 

    Soweit keine Teilnahme an den schulischen Testungen erfolgt (unabhängig von der Schulart), ist nach einem bestätigten Infektionsfall in der Klasse für die Teilnahme am Präsenzunterricht ein externer Testnachweis nach den Vorgaben des § 3 der 14. BayIfSMV zu erbringen. Externe Testnachweise dürfen dabei nicht älter als 24 Stunden (POC-Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein.

    Und zur Erinnerung: in der Woche vom 15.11. bis 19.11.2021 werden aufgrund des Buß-und Bettages (17.11., die Kinder haben schulfrei), die Pooltesungengen wie folgt durchgeführt:

    Klassen 2b, 3 und 4: Montag und Donnerstag

    Klassen 1 und 2 (außer 2b): Dienstag und Freitag

    Ich bedanke mich für Ihre Mithilfe und wünsche Ihnen und Ihren Familien und einen guten Start in die neue Schulwoche!

    Mit freundlichen Grüßen

    Beate Loria, Rektorin

  • Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten bei psychischen und sozialen Belastungen bieten neben den Lehrerinnen und Lehrern die Ansprechpartner der Staatlichen Schulberatung (www.schulberatung.bayern.de), Beratungslehrer an den Schulen sowie Schulpsychologinnen und Schulpsychologen.
  • Informationen finden Sie auch unter www.km.bayern.de und unter Infos zu Corona auf unserer Homepage.

Anmeldeformulare für die Mittagsbetreuung können Sie unter Schulfamilie-Mittagsbetreuung runterladen und ausdrucken.
Die Jugendsozialarbeit steht weiterhin telefonisch (0170/5410398) und per E-Mail (pia.hofstaetter@landshut.de) für Eltern und Kinder zur Verfügung!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start in das neue Schuljahr und freue mich darauf, alle Kinder an der Grundschule Carl Orff wieder zu sehen!

Mit herzlichen Grüßen

gez.
Beate Loria, Rektorin